Kraft persönlicher Netzwerke nicht unterschätzen

KARRIERENEWS.DE: Herr Ahrens, wie wichtig sind die sozialen Medien heute bei der Stellensuche?
Holger Ahrens:
In den heutigen Zeiten ist es sehr unwahrscheinlich, dass man ein Leben lang in einem Unternehmen arbeitet. Daher ist die Präsenz in den digitalen Kanälen ist für Bewerber, aber auch für Mitarbeiter ohne Veränderungswunsch nicht mehr wegzudenken. Eine gezielte Vernetzungsstrategie zu entwickeln und Chancen zu schaffen, ist sehr wichtig. Gerade ältere und erfahrene Fachkräfte sollten sich frühzeitig ein Profil auch in den sozialen Medien aufbauen.

 

Muss ich denn tatsächlich in allen vertreten sein?
Nein, je nach Strategie, Umfeld und persönlichen/beruflichen Zielen können unterschiedliche relevant sein. Generell führt im deutschsprachigen Raum kein Weg an XING vorbei, wenn man im professionellen Umfeld arbeiten möchte. Wer sich international ausrichten möchte, fährt man mit LinkedIn gut. Eine Monostrategie hilft zugunsten einer höheren Zielgruppenabdeckung nicht weiter. Daher sollte man sich auf ein Netzwerk konzentrieren, aber auch die anderen zumindest im Blick behalten und mit niedrigerer Priorität pflegen.

 

Was ist denn mit Facebook?
Künstler und Kreative finden auch auf Facebook ihre Kontakte und Aufträge und neuen Jobs. Weitere Netzwerke sind in speziellen Branchen oder Karriere-Ebenen vielfältig vorhanden. Wichtig ist es, seine Energie und Aktivitäten zu lenken.

 

Was macht denn eigentlich ein gutes Profil aus?
Das Profil sollte Professionalität und Ernsthaftigkeit abbilden. Spätestens in der zweiten Runde, wenn die HRler auf jeden Fall nach den Kandidaten googeln wird sich Spreu von Weizen trennen. Gut ist immer  eine hohe Vernetzungsrate mit Menschen und weiteren Kanälen. Positive Spuren im Netz zu hinterlassen - und diese im Profil sichtbar zu machen - unterstreicht den Experten-Status, den man sich übrigens nie selbst zuschreiben sollte. Klassische Aspekte wie Validität, Transparenz, angemessener Umfang und ein gutes Business-Foto sollten inzwischen ohnehin Standard sein.

 

Apropos Foto. Hierüber hört und liest man viel. Welche Rolle spielt es denn nun wirklich?
Tatsächlich eine große! Bereits die ersten Sekunden entscheiden über Sympathien und unbewusste Zuschreibung von Kompetenzen. Daher: lieber ein paar Euro mehr für ein entspanntes Foto-Shooting bei einem erfahrenen Fotografen ausgeben.

 

Wie erreiche ich, dass mein Profil auch gefunden wird? Muss ich da Geld in die Hand nehmen?
Viel Zeit und eigene Erfahrung tun es auch. Wenn Sie diese nicht habe, brauchen Sie Geld für einen Profi, der Sie rund um die Vernetzung von Inhalten, Systemen und Menschen berät. So können Sie schon relativ schnell eine höhere Sichtbarkeit in digitalen - aber auch analogen - Kanälen erreichen.

 

Welche Fehler machen Nutzer am häufigsten?
Bei all‘ den vielfältigen Möglichkeiten rund um den Aufbau von Profilen in der digitalen Welt sollt man nicht die Kraft und Wirksamkeit persönlicher Netzwerke unterschätzen. Profile in den sozialen Netzwerken sollten immer nur möglichst optimal real existierende Kompetenzen, Stärken und Aktivitäten abbilden. Werden diese falsch, unklar oder unangemessen dargestellt, birgt das enorme Risiken – bis hin zum unkalkulierbaren Reputationsverlust. Ziel sollte es sein, seine Kompetenzen authentisch darzustellen und den Übergang zwischen den Kanälen so einfach wie möglich zu machen. Ganz wichtg: Telefonate und Visitenkarten sind auch in den Zeiten von XING und LinkedIN weiter nötig.

Holger Ahrens hat sich auf die Professionalisierung von Online-Profilen spezialisiert. Hierzu analysiert er zunächst die vorhandenen Profile und unterstützt dann bei der Verbesserung. Neben individuellen Beratungen führt er auch Gruppenseminare durch.

Weitere Infos hier

Vortrag live

Wer Holger Ahrens live erleben möchte, hat hierzu am 24.3. auf der CeBIT Gelegenheit. An diesem Tag berät der Online-Profi am job40plus-Stand (Halle 11, Bewerber-Arena) - und verlost übrigens auch eine Komplettberatung.

Außerdem hält er um 10.30 einen Vortrag, ebenfalls in der Bewerber-Arena. Was sonst noch während der gesamten CeBIT-Woche am job40plus Stand passiert und wann der interaktive Vortrag "Richtig bewerben auf der Messe" läuft, erfahren Sie hier.

Online-Präsentation

Holger Ahrens hält immer wieder auch Vorträge zu dem Thema. So auch auf verschiedenen vergangenen job40plus-Events. Wer sie verpasst hat, verpasst hat, findet hier die PP-Präsentation

Copyright © 2013 Karrierenews.de. All Rights Reserved.  |  intern

neue host - a $ap rocky setzt sich mit snoop lion f�r die neueste episode waren & # 8217; s zur�ck und # 038; forth - serie.in teil eins,TIMBERLAND 6 INCH BOOTS onkel snoop erklärt & # 8220; die schließung der l�cke & # 8221; und die herausforderungen der erfolg a $ap rocky.in teil zwei, die man unter die beiden k�nstler gehen �ber drake,LEBRON JAMES 13 tupac und erwachsen.NIKE ELASTICO FINALE III STREET TFpoloshirt lacoste gap nordische projekt kette pigallenach einer preview vor ein paar wochen,TIMBERLAND 8 INCH BOOTS MEN wir zeigen ihnen die volle asaparis mode zu verbreiten,NIKE AIR MAX 2017 mit keinem anderen als asap rocky f�r paris ansässige wad magazine. erschossen von julot räuber wurde von alex sossah sofort rocky trägt der projekte, givenchy, lacoste, raf simons,NIKE ROSHE ZWEI pigalle,NIKE ROSHE RUN BR pierre hardy, damir doma,NIKELAB AIR ZOOM LWP kg und # 038;NIKE LEBRON 13 NIEDRIG co, versace, rolex und nat�rlich comme des runter.NIKE AIR MAX 95 CHAUSSURESdie wad # 53 & # 8220; die cocktail - frage & # 8221; besteht aus 21. juni 2012.
ADIDAS YEEZY BOOST 350,Adidas Yeezy Boost 350 V2,ADIDAS YEEZY BOOST 550,ADIDAS YEEZY BOOST 550,ADIDAS YEEZY BOOST 750,ADIDAS YEEZY BOOST SLIDES
Friend link:Nike Huarache Mens Shoes,Nike Air Jordan Sky High OG Shoes,Nike Air Max 1 Ultra SE Shoes,Nike Air Max 2016,2017 Nike Air Max,Nike Air Max 90 Mid