Knapp 500 Positionen zu besetzen

München, - Freitag, 12. August 2016

Am 12. September ist es wieder so weit: In München öffnet die 22. job40plus ihre Pforten. Dabei besonders: Zum ersten Mal findet der Event in Kooperation mit der OVERBECK Job Lounge statt. Branchenschwerpunkte sind „Automobil, Luftfahrt & Maschinenbau / IT & IT- Consulting / Finance“. Zu den teilnehmenden Unternehmen gehören die BMW Group, das Europäische Patentamt, IBM Client Innovation Center, Sulzer, Valtech u.a.

 weiter ...

Altersdiskriminierung in Stellenanzeigen

Anlässlich einer Klage gegen Google wegen möglicher Altersdiskriminierung analysierte die deutsche Metajobsuchmaschine Joblift 1.140.234 aktive Stellenanzeigen hinsichtlich altersdiskriminierender Elemente. Folgt man einer Definition des Bundesarbeitsgerichts, könnten so 0,7 Prozent aller Ausschreibungen ältere Bewerber ausgrenzen, wohingegen sich nur 0,02 Prozent explizit auch an diese richten. In der Digitalbranche liegt der Anteil altersdiskriminierender Anzeigen sogar bei 2 Prozent und ist damit fast dreimal so hoch wie im branchenübergreifenden Durchschnitt.

Weiter

Positive Aussichten verstärken Fachkräftemangel an IT-Profis

Die Einstellungsabsichten der deutschen IT-Verantwortlichen für die zweite Jahreshälfte 2016 sind hoch: 45 Prozent der IT-Chefs möchten zusätzliche Stellen schaffen. Weitere 42 Prozent planen, frei werdende Positionen neu zu besetzen. Dies ergab eine aktuelle Arbeitsmarktstudie im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half Technology, an der 200 CIO und CTO in Deutschland teilnahmen.
Was das im Einzelnen heißt, lesen Sie hier

Serie: Wie bewerbe ich mich richtig auf einer (Job)Messe

Grundsätzlich sind Messen für erfahrene Kandidaten der beste Weg, um Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern aufzunehmen. Der Grund: Bei schriftlichen und elektronischen Bewerbungen ist die Auswahl standardisiert. Der persönliche Kontakt, bei dem Berufserfahrene punkten können, findet zu spät – und in vielen Fällen eben gar nicht statt.
Doch auch ein Messebesuch, der einen Jobwechsel anbahnen soll, muss gut geplant werden. Im ersten Schritt geht es darum,  zunächst einmal den richtigen Event zu finden. Dann folgen die richtige Vorbereitung und eine zielführende Ansprache. Welche Aspekte bei Bewerbungen auf Messen zu beachten sind, erläutern wir in vier Folgen:

Weitere KARRIERENEWS-Themen

„Deutschland bleibt sitzen“ – besonders im Job - Dienstag, 9. August 2016

Zum vierten Mal präsentieren die DKV Deutsche Krankenversicherung und das Zentrum für Gesundheit durch Bewegung und Sport der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) den DKV Report „Wie gesund lebt Deutschland?“. Der Report gibt Einblick in das Gesundheitsverhalten der Menschen in Deutschland.

 weiter ...
München bleibt in Deutschland top - Freitag, 5. August 2016

München (Foto: Propyläen) ist auch 2016 die Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland. Weltweit behauptet sich Wien an der Spitze des Städtevergleichs, gefolgt von Zürich und Auckland. Zu diesem Ergebnis kommt die jährlich von der Beratungsgesellschaft Mercer durchgeführte weltweite Vergleichsstudie zur Bewertung der Lebensqualität von Expatriates in 230 Großstädten. 

 weiter ...
Weniger Pleiten, weniger Innovation - Dienstag, 2. August 2016

Immer weniger Unternehmen rutschen in Deutschland in die Insolvenz. Das zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer neuen Studie: Seit über zehn Jahren sinkt die Zahl der zahlungsunfähigen Firmen. Doch der Erfolg ist nicht gleichmäßig verteilt – Nordrhein-Westfalen verliert den Anschluss.

 weiter ...
Jobwechsel für erfahrene Kräfte leicht gemacht - Montag, 1. August 2016

Der Recruiting-Spezialist job40plus aus München hat sich auf den Jobwechsel von erfahrenen, sprich: älteren Kandidaten spezialisiert. Bislang fanden 22 Events in verschiedenen deutschen Städten statt. Der nächste Termin ist am 12. September in München.

 weiter ...
Interview - Montag, 1. August 2016

FORTY SOMETHING heißt der Blog, den drei Hamburger Journalistinnen Anfang März ins Leben gerufen haben. Themen sind Genuss, Körper, Leben, und mehr. Aktuell ist dort ein Interview mit KARRIERENEWS-Herausgeberin und job40plus-Veranstalterin Sabine Hildebrandt-Woeckel online. Hier der Anriss ...

 weiter ...
Interview - Montag, 1. August 2016

Wer sich heute bewirbt, kommt ohne Online-Netzwerke kaum aus. Holger Ahrens, Profiloptimierer aus Hamburg, erklärt im Interview mit KARRIERENEWS.DE, worauf es dabei ankommt und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten.

 weiter ...
Die Finanzkolumne - Dienstag, 12. Juli 2016

Nachdem sich Norbert Blüm im Oktober 1997 mit dem legendären Satz „Die Rente ist sicher“ gegen eine Bild-Kampagne über die Risiken der umlagefinanzierten gesetzlichen Rente zur Wehr setze, wurde das deutsche Rentenversicherungssystem heftig diskutiert. Diese Woche befasst sich Sascha Anspichler,Geschäftsführender Geschäftsführer der FP Asset Management GmbH in Freiburg, mit der Frage, ob und wann sich freiwillige Einzahlungen in die gesetzliche Rente lohnen.

 weiter ...
IT-Freelancer-Markt profitiert von hoher Nachfrage - Donnerstag, 30. Juni 2016

Die führenden Anbieter von Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung freiberuflicher IT-Experten haben im Jahr 2015 von der hohen Nachfrage profitiert und ihre Umsätze durchschnittlich um 11 Prozent steigern können. Insgesamt erzielten die größten 10 Agenturen einen relevanten Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro. Damit konnten sie ihren Marktanteil am Honorarvolumen der IT-Freelancer in Deutschland auf 19,8 Prozent steigern. Das zeigen erste Auswertungen der aktuellen Lünendonk®-Marktsegmentstudie 2016 „Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland“.

 weiter ...
Zweitmeinung bei Rücken-OP einholen - Mittwoch, 29. Juni 2016

Die Barmer GEK, zweitgrößte Krankasse Deutschlands mit Sitz in Berlin, warnt vor einer Zunahme unnötiger Operationen an der Wirbelsäule. Die Zahl dieser Eingriffe habe sich zwischen den Jahren 2006 und 2014 bundesweit auf gut 780.000 verdoppelt.

 weiter ...
1,9 Millionen Jobs mit Mindestlohn - Mittwoch, 29. Juni 2016

Im April 2015, vier Monate nach Einführung des gesetzlichen Mindestlohns, wurden in Deutschland 1,9 Millionen Beschäftigungsverhältnisse mit dem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro brutto je Arbeitsstunde bezahlt.

 weiter ...
Wohnraum bleibt Mangelware - Mittwoch, 22. Juni 2016

In Deutschland werden viel zu wenige Wohnungen gebaut, vor allem in den Großstädten. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einem Report. Mancherorts, zum Beispiel in Köln und Düsseldorf, sind die Baugenehmigungen sogar rückläufig, obwohl der Druck auf den Wohnungsmarkt hoch bleibt.

 weiter ...
Gastbeitrag - Dienstag, 14. Juni 2016

Warum machen sich eigentlich so viele Menschen so viele Gedanken über den Brexit? Oder wenn es nicht zum Austritt kommt, den Brit-In? Das ist nur mit der Hysterie der Märkte zu erklären, denn eigentlich ist es komplett bregal, findet Uwe Zimmer, Vorstand der Vermögensverwaltung Meridio AG, Köln.

 weiter ...
Die Finanzkolumne - Donnerstag, 9. Juni 2016

Erste Sparkassen berechnen Privatanlegern Strafzinsen auf Kontoguthaben. Festverzinsliche Wertpapiere von sehr guten Schuldnern rentieren immer häufiger mit Minusrenditen. Die Europäische Zentralbank weitet ihre Anleihekäufe im Juni aus und sorgt für weitere Negativzinsen. Schlechte Zeiten für Anleger? Nein, schreibt Uwe Wiesner, Portfoliomanager der Hansen & Heinrich AG, in seiner Finanzkolumne: „Eher gute Zeiten, denn die europäischen Aktienmärkte werden in den nächsten Monaten vom Umfeld profitieren.“

 weiter ...
Unternehmensbefragung: Der Fokus liegt auf Rekrutierung - Montag, 2. Mai 2016

Aus welchem Grund besuchen Unternehmen Jobmessen? Geht es in erster Linie darum, die Arbeitgebermarke zu präsentieren, oder sollen wirklich Stellen besetzt werden? Dieser Frage ging job40plus mit einer Unternehmensbefragung nach. Eindeutiges Ergebnis: Fast 80 Prozent der teilnehmenden Unternehmen ....
 weiter ...
DAX-Vorstandsvergütung ist 2015 gestiegen - Montag, 2. Mai 2016

Die zum großen Teil an den Unternehmenserfolg gekoppelte Vergütung der DAX-Vorstandsvorsitzenden ist im Geschäftsjahr 2015 um vier Prozent auf durchschnittlich 5,1 Millionen Euro gestiegen (Vorjahr: 4,9 Millionen Euro). Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Vorstandsvergütung im DAX 2015“ der Unternehmensberatung Willis Towers Watson. Sie basiert auf den Angaben der Geschäftsberichte.

 weiter ...
Betriebsrat: Kein Anspruch auf separate Kommunikationstechnik - Freitag, 22. April 2016

Der Arbeitgeber ist grundsätzlich weder dazu verpflichtet, einem Betriebsrat unabhängig von seinem Netzwerk einen Zugang zum Internet zur Verfügung zu stellen, noch muss er für den Betriebsrat einen von seiner Telefonanlage unabhängigen Telefonanschluss einrichten. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden.

 weiter ...
Fristlose Kündigung wegen Arbeitszeitbetrugs - Dienstag, 19. April 2016

Wer falsche Angaben zu seiner Arbeitszeit macht, muss mit einer fristlosen Kündigung rechnen. Das Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer werde durch ein solches Verhalten zerstört, befand das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz.

 weiter ...
Jedes fünfte getestete Haushaltsgerät mit falschen Energieangaben - Donnerstag, 14. April 2016

Eine Untersuchung zum Stromverbrauch von Haushaltsgeräten im Auftrag von 16 Umwelt- und Verbraucherverbänden aus Deutschland und anderen EU-Staaten hat ergeben, dass jedes fünfte getestete Gerät mehr Energie benötigte als auf der Verpackung angegeben.

 weiter ...
Trennungsprozesse: Vor allem fair und ohne Rechtsstreitigkeiten - Mittwoch, 13. April 2016

90 Prozent der Personalentscheider in Unternehmen bieten ihren Führungskräften in Trennungssituationen unbefristete Outplacement-Beratungsprogramme an. Im mittleren Management liegt die Quote bei 70 Prozent. Damit wollen die Verantwortlichen in den Unternehmen vor allem Rechtsstreitigkeiten vermeiden und die Trennungsprozesse fair gestalten. Dies sind zentrale Ergebnisse einer Panelbefragung, die der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) unter rund 600 Personalleitern in Deutschland durchgeführt hat.

 weiter ...
Neue Kontaktstelle für Online-Streitbeilegung - Dienstag, 12. April 2016

Für Verbraucher gibt es eine neue Möglichkeit, Streitigkeiten mit Online-Händlern und Dienstleistern gütlich zu lösen. Die EU-Kommission hat dafür ein zentrales Online-Portal eingerichtet. Dort können Verbraucher zugelassene Schlichtungsstellen in ganz Europa finden und Schlichtungsverfahren von A bis Z durchführen – und das in vielen Fällen kostenlos! Als OS-Kontaktstelle hilft das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ) bei allen Fragen rund um das Portal, Schlichtungsstellen und Verbraucherrechte.

 weiter ...
Deutsche Unternehmen rekrutieren bevorzugt im Ausland - Dienstag, 12. April 2016

Die zunehmende Globalisierung der Absatzmärkte deutscher Unternehmen wirkt sich bislang kaum auf die Rekrutierungspolitik aus: Gerade einmal jedes fünfte Unternehmen gewinnt neue Mitarbeiter im Ausland. Stattdessen suchen Unternehmen bevorzugt deutschlandweit (46 Prozent) oder regional (42 Prozent) nach Kandidaten. Dies zeigen die Ergebnisse des HR-Reports 2015/2016 des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) und des Personaldienstleisters Hays, für den über 500 Entscheider befragt wurden.

 weiter ...
Gesundheits-Infos aus dem Netz - Dienstag, 5. April 2016

Knapp 40 Millionen Menschen in Deutschland suchten im Jahr 2015 online nach Informationen zum Thema Gesundheit wie zum Beispiel zu Verletzungen, Krankheiten, Ernährung und gesundheitserhaltenden Maßnahmen. Das entsprach einem Anteil von 67 Prozent der Internetnutzerinnen und -nutzer ab 10 Jahre. Laut Statistischem Bundesamt war dies ein Zuwachs von knapp elf 11 Prozentpunkten gegenüber 2010.

 
Für Gutverdiener: Deutsche Großstädte werden günstiger - Mittwoch, 30. März 2016

Wohnen in deutschen Großstädten ist in den vergangenen fünf Jahren relativ gesehen nicht teurer, sondern günstiger geworden. Denn die Einkommen sind im Schnitt schneller gestiegen als die Mieten und die Selbstnutzerkosten, wie eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt. Allerdings profitieren von der Entwicklung hauptsächlich Gutverdiener und Wohlhabende.

 weiter ...
Die besten Arbeitgeber der ITK-Branche - Donnerstag, 17. März 2016

Die besten Arbeitgeber der ITK-Branche stehen fest. Das unabhängige Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® hat im Rahmen der CeBIT zusammen mit dem Digitalverband Bitkom und der Zeitschrift „Computerwoche“ die Sieger des aktuellen Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber ITK 2016“ bekannt gegeben.

 weiter ...
Studie / Equal Pay Day - Montag, 14. März 2016

Es ist wieder so weit, am 19. März ist Equal Pay Day. Wie wichtig der Tag nach wie vor ist, zeigt eine eine Sonderauswertung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin): Frauen verdienen fast 40 Prozent weniger als Männer. Berufe, in denen überwiegend Frauen arbeiten, sind im Jahr 2014 um rund acht Euro brutto in der Stunde geringer entlohnt worden als männlich dominierte Berufe. In typischen Frauenberufen wurden durchschnittlich zwölf Euro pro Stunde verdient, in typischen Männerberufen 20 Euro. 

 weiter ...
Prozessbegleiter auf Zeit - Sonntag, 13. März 2016

Was unterscheidet Karriereberatung von Coaching? Dieser Frage gehen wir im Gespräch mit Christopher Rauen nach. Rauen arbeitet seit 1996 als Business-Coach und ist Erster Vorsitzender des Bundesverband Coaching e.V. (DBVC).

 

 weiter ...
Private Zusatzversicherungen - Donnerstag, 10. März 2016

Gesetzlich Versicherte können ihren Schutz mit privaten Zusatzversicherungen erweitern. Das machen auch viele Patienten. Aber nicht immer werden die richtigen Prioritäten gesetzt.

 weiter ...
Jessica Kremser: Die Krimi-Queen aus dem Chiemgau - Donnerstag, 25. Februar 2016

Joanne K. Rowling hatte schon zwölf Absagen aus dem Briefkasten gefischt, ehe der 13. Verlag – Bloomsbury aus London, der zuvor schon einmal abgelehnt hatte – ihr Manuskript „Harry Potter And The Philosopher’s Stone“ am Ende doch noch annahm, in einer Auflage von 1000 Exemplaren druckte und immerhin die Hälfte davon an Buchhandlungen auslieferte. Unserer Interview-Partnerin Jessica Kremser blieben die Müh(l)en des Verlagswesens erspart: Gleich der erste von drei angeschriebenen Verlagen druckte ihr Debüt-Manuskript – und ließ zwei weitere Bücher folgen.

 weiter ...
Die Tiger-Strategie - Montag, 22. Februar 2016

Kein Mensch kann sich darauf verlassen, dass andere ihn erfolgreich machen, schreibt Zeitpapst Lothar Seiwert. Wer lieber Jäger als Gejagter sein möchte, muss sich selbst um die Dinge kümmern, die einem wichtig sind. Nicht mit Hadern, Hoffen oder Wünschen, sondern nur mit Biss und Eigeninitiative gelangt man zum Erfolg.

 weiter ...
Unser Tipp zur Altersvorsorge - Freitag, 19. Februar 2016

von Martin Szot

Hilfe vom Chef

Der demografische Wandel macht eine private Altersvorsorge dringender denn je. Durch die andauernde Niedrigzinsphase ist die richtige Wahl der privaten Altersvorsorge noch dringender geworden. Gut, dass Arbeitnehmer durch ihren Chef finanzielle Unterstützung bekommen können 

 

 weiter ...
Pendler brauchen für den Weg zur Arbeit immer länger - Mittwoch, 17. Februar 2016

Erwerbstätige nehmen für den Weg zur Arbeitsstelle immer längere Anfahrtszeiten in Kauf. Wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) auf Basis des Mikrozensus berechnet hat, ist der Anteil kurzer Pendelzeiten in den letzten Jahren weiter zurückgegangen. 

 weiter ...
Möglichkeit zur Heimarbeit wird in Deutschland nicht ausgeschöpft - Donnerstag, 4. Februar 2016

In Deutschland arbeiten nur zwölf Prozent aller abhängig Beschäftigten überwiegend oder teilweise von zu Hause aus, obwohl bei viel mehr Arbeitsplätzen nach eigener Einschätzung der Beschäftigten keine dauernde betriebliche Präsenz erforderlich ist. Viel mehr Beschäftigte würden gerne  – zumindest gelegentlich – im sogenannten Home Office arbeiten, in den meisten Fällen scheitert der Wunsch jedoch an den Arbeitgebern. Würden diese umdenken, so könnte der Anteil der Heimarbeiter auf 30 Prozent steigen. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

 weiter ...
Kandidaten fragen – Berater antworten - Montag, 1. Februar 2016
Sie planen einen Jobwechsel oder sind dabei, ihn zu vollziehen? Sie brauchen Unterstützung bei der Standortbestimmung, haben Fragen zur Gestaltung der Bewerbungsunterlagen oder zu Arbeits- bzw. Auflösungverträgen? Unser Expertenteam befasst sich mit ihrem individuellen Problem. 
 weiter ...
Garagennutzung - Sonntag, 31. Januar 2016

Wer ein Haus hat, der hat fast immer auch eine Garage. Doch was viele nicht wissen: Für die Nutzung gibt es strenge Vorgaben.

 weiter ...
Interview - Montag, 25. Januar 2016

Siemens, MAN, Kraft, die Deutsche Bahn, … Trotz guter Konjunktur machten 2015 einige bekannte Unternehmen mit Stellenstreichungen von sich reden. Outplacementberaterin Christina Kock beschreibt, was ihre Dienstleitung in solchen Fällen bringt, und wie man den richtigen Berater findet.

 weiter ...
Studie - Donnerstag, 21. Januar 2016

Flexibilität im Job ist besonders für ältere Arbeitnehmer entscheidend: 79 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass die Abkehr von festen Präsenzzeiten im Büro dazu beiträgt, ältere und erfahrene Berufstätige länger im Arbeitsalltag zu halten. Weltweit teilen sogar 84 Prozent diese Ansicht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Regus, dem globalen Anbieter von flexiblen Bürolösungen. An der repräsentativen Studie nahmen 44.000 Berufstätige aus mehr als 100 Ländern teil.

 weiter ...
Ferienimmobilien - Mittwoch, 6. Januar 2016

Die Schweiz ist ein beliebtes Urlaubsland, Schweizer Immobilien gelten zudem als gute Geldanlage. Doch die Situation für Käufer ist nicht einfach.

 weiter ...
Interview - Montag, 5. Oktober 2015

Als Speaker und Trainer unterstützt Markus Jotzo Menschen dabei, persönlich und bei ihrer Arbeit zu wachsen und weiterzukommen. Im Interview erläutert er, was eine Führungskraft ausmacht und wie Top-Kräfte sich bewerben sollten.

 weiter ...
Jobwechsel 40plus: Nicht in den normalen Bewerbungsstapel einreihen - Dienstag, 29. September 2015

Auch und gerade erfahrene Kandidaten haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt – allerdings müssen Sie sich anders bewerben als Absolventen und Young Professionals.

 weiter ...
EU-Richtlinie schützt Reisende - Samstag, 5. September 2015

Von der Flugverspätung über abgewohnte Hotelzimmer und nicht durchgeführte Ausflüge bis zur allnächtlichen Ruhestörung gehen die Reklamationen, für die der Reiseveranstalter einzustehen hat. In vielen Fällen haben Verbraucher Anspruch auf eine zumindest teilweise Erstattung des Reisepreises. Die sogenannte Reisepreisminderung bei Pauschalurlaub gibt es immer dann, wenn die Reise nicht dem entspricht, was einem vom Veranstalter versprochen wurde oder wie man es hätte erwarten dürfen. Grundlage dafür ist eine Richtlinie der Europäischen Union.

 weiter ...
Interview - Donnerstag, 20. August 2015

KARRIERENEWS: Frau Polk, dass Netzwerken gut für die Karriere ist, weiß doch heute jeder. Warum gelingt es vielen dennoch nicht?              
Petra Polk: Netzwerken kann man nicht „machen“ und man kann nicht „Netzwerken gehen“. Netzwerken ist eine Lebensphilosophie und die richtige Strategie kann für jeden anders sein. Ich glaube, dass ...

 weiter ...
Das zweite Vorstellungsgesprach - Samstag, 15. August 2015

Das zweite Vorstellungsgespräch, glauben viele, sei ein Selbstläufer. Dabei stehen die Chancen 50:50. Bestenfalls! Wie in der ersten Runde ist Vorbereitung ein Muss.

 weiter ...
Interview - Dienstag, 11. August 2015

„Wer zulässt, dass sein Wissen veraltet, hat ein Problem“

Interview Klaus-Peter Bastgen, HR-Direktor Central Europe bei Cap Gemini

KARRIERENEWS.DE: Herr Bastgen, im Gespräch mit erfahrenen Kandidaten erleben wir sehr oft, dass diese sich bei Bewerbungen aufgrund ihres Alters vorschnell aussortiert fühlen. Können Sie das nachvollziehen?
Bastgen: Nicht unbedingt. In meinem Alltag mache ich eigentlich andere Erfahrungen. Früher war Alter ein Thema heute nicht mehr. Es geht darum, was wir brauchen, nicht wie alt jemand ist. Auch Mitarbeiter über 50 werden weiterentwickelt.
Wie erklären Sie sich dann die vielen Absagen, die Erfahrene erleben?
Der Anspruch ist ...

 

 weiter ...
Mallorca – die Insel mit den vielen Gesichtern - Dienstag, 28. Juli 2015

Jeder kennt sie, die Urlaubsinsel der Deutschen – oder glaubt sie zumindest zu kennen. Dabei hat Mallorca viele Facetten und ist zu jeder Jahreszeit schön.

 weiter ...
Angestellte kann auf Schlusssatz im Arbeitszeugnis bestehen - Mittwoch, 1. Juli 2015

Verpflichtet sich ein Arbeitgeber vertraglich zu einem wohlwollenden Arbeitszeugnis, so hat der Arbeitnehmer ein Recht auf die übliche Schlussformel, mit der das Unternehmen dem Gekündigten für die erbrachte Leistung dankt und ihm alles Gute wünscht. So entschied das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (Aktenzeichen 3 Sa 127/14).

 weiter ...
Rund ein Drittel mehr Pflegebedürftige bis 2030 - Mittwoch, 1. Juli 2015

Innerhalb der nächsten 15 Jahre könnte die Zahl pflegebedürftiger Menschen in Deutschland um etwa 35 Prozent steigen. Galten im Jahr 2013 noch rund 2,6 Millionen Personen als pflegebedürftig, so werden es im Jahr 2030 voraussichtlich 3,5 Millionen sein. Diese Zahlen hat das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden unter der Annahme konstanter alters- und geschlechtsspezifischer Pflegequoten errechnet.

 weiter ...
Vergleich: Welches ist das passende Verkehrsmittel? - Mittwoch, 13. Mai 2015

Viele Verkehrswege führen von Stuttgart nach Berlin. Der Auto Club Europa ACE machte die Probe auf Exempel, schickte fünf Personen mit verschiedenen Verkehrsmitteln auf den Weg. Gestartet wurde in Stuttgart, dem Sitz der Organisation mit fast 600.000 Mitgliedern, am Funkturm morgens um 9 Uhr. Beim Fazit betont der ACE, der mehr sein will als ein Automobilclub, dass es kein Verkehrsmittel für alle Fälle gibt. Je nach Fahrziel und individuellem Bedürfnis komme mal das eine mal das andere Fahrzeug in Frage. Beim Tesla dürfte der Geldbeutel spätestens bei der Anschaffung die entscheidende Rolle spielen.

 weiter ...
Memphis Tennessee: Endlich ein Museum für den Blues! - Mittwoch, 13. Mai 2015

Die Blues Hall of Fame, 1980 ins Leben gerufen, war bislang ausschließlich im Internet zu besichtigen. Doch jetzt, nach 35 Jahren, ist endlich alles auch real: Seit dem ersten Mai-Wochenende residiert die amerikanische Ehrengalerie des Blues in einem Backstein-Altbau in der South Main Street. 

 weiter ...
„Streuen Sie Ihr Geld!“ - Mittwoch, 1. Juli 2015

Schuldentilgung geht vor Vermögensaufbau
Die Finanzmärkte schwanken, Versicherungen sind in der Krise und zum Immobilienmarkt hört man Widersprüchliches. Derzeit ist es weder einfach, kurzfristige Geldanlage zu finden, noch die Altersvorsorge zu planen. Wir fragen drei Profis. Heute: Lothar Koch.

 weiter ...

Extensions

Diese Anwendung verfügt über einen Aktualisierungsdienst, der durch ein Symbol anzeigt, wenn eine aktualisierte Version für eine installierte Erweiterung verfügbar ist. Das angezeigte Symbol macht auch die Notwendigkeit der Installation deutlich, wenn z.B. die Sicherheit betroffen ist, in diesem Fall sollten Sie die Aktualisierung schnellstmöglich installieren. Wenn Sie das Symbol annklicken werden Sie auf eine Seite geleitet, von der aus Sie die Aktualisierung sicher beziehen können.

Module

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
AdvancedSettings 1.0.0 nein
Announcements This module renders a list of announcements. Each announcement includes title, text and a "read more" link.4.0.3 ja
Authentication Allows you to manage authentication settings for sites using Windows Authentication.7.0.0 ja
Banners Banner advertising is managed through the Vendors module in the Admin tab. You can select the number of banners to display as well as the banner type.7.0.0 nein
CKEditor Config Manager Configuration Manager for the CKEditor Editor Provider2.0.12 nein
Configuration Manager 7.0.0 nein
Console Display children pages as icon links for navigation.7.0.0 ja
ContentList This module displays a list of content by tag.7.0.0 nein
Dashboard Provides a snapshot of your DotNetNuke Application.7.0.0 nein
DDR Menu DotNetNuke navigation provider.2.0.2 nein
Device Preview Management The Device Preview Management module allows users to manage their mobile preview profiles.7.0.3 nein
Disqus Comments A module that allows you to integrate Disqus Comments anywhere on your DotNetNuke website.2.0.0 ja
Events This module renders single and recurring events and includes Master and Sub Calendars with Event Rollup, TimeZone Adjustment, Event Enrollment, and Event Notification.6.0.4 nein
Extensions Allows a Super User to manage the various extensions, such as Skins, Modules Language Packs, providers etc.7.0.0 ja
File Manager Administrators can manage the files stored in their upload directory. This module allows you to upload new files, download files, delete files, and synchronize your upload directory. It also provides information on the amount of disk space used and available.7.0.0 ja
Google Analytics Configure Site Google Analytics settings.7.0.0 ja
Host Settings The Super User can manage the configuration settings which apply to the entire site.7.0.0 nein
HTML This module renders a block of HTML or Text content. The Html/Text module allows authorized users to edit the content either inline or in a separate administration page. Optional tokens can be used that get replaced dynamically during display. All versions of content are stored in the database including the ability to rollback to an older version.7.0.3 ja
IFrame The HTML iframe creates an inline frame that contains another document, which can be located on your or any other site.4.4.0 ja
Journal DotNetNuke Corporation Journal module7.0.3 nein
Languages 7.0.0 ja
Lists Allows you to edit common lists.7.0.0 nein
Log Viewer Allows you to view log entries for site events.7.0.0 ja
Member Directory The Member Directory module displays a list of Members based on role, profile property ot relationship.7.0.3 nein
Message Center Core Messaging module allows users to message each other.7.0.3 nein
Newsletters Administrators can send bulk email to all users belonging to a particular Role.7.0.0 ja
Pages Administrators can manage the Pages within the site. This module allows you to create a new page, modify an existing page, delete pages, change the page order, and change the hierarchical page level.7.0.0 ja
ProfessionalPreview 7.0.0 nein
Razor Host The Razor Host module allows developers to host Razor Scripts.7.0.3 nein
Recycle Bin The Recycle Bin provides an interface for restoring or permanently deleting Tabs and Modules.7.0.0 ja
Registration Allow users to create membership in the site.7.0.1 nein
Search Input The Search Input module allows searches to be submitted by users, and requires the Search Results module in order to display the results.7.0.0 nein
Search Results The Search Results module displays search results.7.0.0 ja
Site Log Administrators can view the details of visitors using their site. There are a variety of reports available to display information regarding site usage, membership, and volumes.7.0.0 ja
Site Wizard The Administrator can use this user-friendly wizard to set up the common features of the site.7.0.0 ja
Sitemap 7.0.0 nein
Skins 7.0.0 ja
Social Groups DotNetNuke Corporation Social Groups module7.0.3 nein
SQL The Super User can execute SQL statements against the database.7.0.0 nein
Taxonomy Manager Administrators can manage the Taxonomy for their site.7.0.3 nein
Users and Roles Administrators can manage the security roles defined for their site. The module allows you to add new security roles, modify existing security roles, delete security roles, and manage the users assigned to security roles.7.0.0 ja
Vendors Administrators can manage the Vendors and Banners associated to the site. This module allows you to add a new vendor, modify an existing vendor, and delete a vendor.7.0.0 ja
ViewProfile 7.0.0 nein
Whats New Displays Whats New information for each release.7.0.0 nein

Authentisierungskomponenten

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
Default Authentication The Default UserName/Password Authentication System for DotNetNuke.7.0.0

Modulrahmen

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
Aphelia Aphelia Container7.0.0
DarkKnightMobile DarkKnightMobile Container7.0.0
Default 1.0.0
Facebook Facebook Container7.0.0
Gravity Gravity Container7.0.0

Sprachpaket für Basissystem

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
DNN Core Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for DNN Core.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by Bring2mind. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3

Systeminfo-Erweiterungen

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
Database 1.0.0
Host 1.0.0
Modules 1.0.0
Portals 1.0.0
Skins 1.0.0
WebServer 1.0.0

Erweiterung Sprachpaket

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
DDR Menu Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for DDR Menu.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
2.0.2
Device Preview Management Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Device Preview Management.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
DNN_Announcements Deutsch (Deutschland) 4.0.3
DotNetNuke Client Capability Provider Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for DotNetNuke Client Capability Provider.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
HTML Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for HTML.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
Journal Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Journal.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
Member Directory Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Member Directory.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
Message Center Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Message Center.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
RadEditor Manager Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for RadEditor Manager.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
Razor Host Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Razor Host.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
Site Redirection Management Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Site Redirection Management.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
Social Groups Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Social Groups.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by Bring2mind. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3
Taxonomy Manager Deutsch (Deutschland) German (Germany) language pack for Taxonomy Manager.
This translation of DotNetNuke into German (Germany) was done by dnnWerk Verbund. All copyrights for the original and translated language are owned by DotNetNuke Corporation.
7.0.3

Bibliotheken

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
DotNetNuke Telerik Web Components Provides Telerik Components for DotNetNuke.7.0.1

Provider

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
CKEditor Editor Provider CKEditor Editor Provider for DNN2.0.12
DotNetNuke Client Capability Provider Device Detection / Client Capability Provider7.0.3
DotNetNuke DNN Menu Navigation Provider DotNetNuke DNN Menu Navigation Provider Project provides a navigation system based on the DNNMenu Control7.0.3
RadEditor Manager A module used to configure toolbar items, behavior, and other options used in the DotNetNuke RadEditor Provider.7.0.3

Seitenlayouts

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
Aphelia Aphelia Skin7.0.0
DarkKnightMobile DarkKnightMobile Skin7.0.0
Default 1.0.0
Facebook Facebook Skin7.0.0
Gravity Gravity Skin7.0.0
Karrierenews10 2 Spaltig Skin 1.10.0
Karrierenews10a 2 Spaltig Skin 1.10.0
Karrierenews11 2 Spaltig Skin 1.11.0
Karrierenews7 250x500x250 Skin 1.7.0
Karrierenews8 2 Spaltig Skin 1.9.0
Karrierenews8 230x540x230 Skin 1.8.0
Karrierenews9 2 Spaltig Skin 1.9.0

Layoutobjekte

 Name BeschreibungVersionIn Gebrauchaktualisieren
ACTIONBUTTON SkinObject 7.0.0
ACTIONS SkinObject 7.0.0
BANNER SkinObject 7.0.0
BREADCRUMB SkinObject 7.0.0
CONTROLPANEL SkinObject 7.0.0
COPYRIGHT SkinObject 7.0.0
CURRENTDATE SkinObject 7.0.0
DOTNETNUKE SkinObject 7.0.0
DROPDOWNACTIONS SkinObject 7.0.0
HELP SkinObject 7.0.0
HOSTNAME SkinObject 7.0.0
ICON SkinObject 7.0.0
JQUERY SkinObject 7.0.0
LANGUAGE SkinObject 7.0.0
LEFTMENU SkinObject 7.0.0
LINKACTIONS SkinObject 7.0.0
LINKS SkinObject 7.0.0
LOGIN SkinObject 7.0.0
LOGO SkinObject 7.0.0
MENU SkinObject 7.0.0
NAV SkinObject 7.0.0
PRINTMODULE SkinObject 7.0.0
PRIVACY SkinObject 7.0.0
RITS Consulting Social Media This Skin object displays share links for Facebook, Twitter, Xing and Google+1.1.0
SEARCH SkinObject 7.0.0
SIGNIN SkinObject 7.0.0
SOLPARTACTIONS SkinObject 7.0.0
SOLPARTMENU SkinObject 7.0.0
STYLES SkinObject 7.0.0
TAGSSkinObject 7.0.0
TERMS SkinObject 7.0.0
TEXT SkinObject 7.0.0
TITLE SkinObject 7.0.0
TREEVIEW SkinObject 7.0.0
USER SkinObject 7.0.0
VISIBILITY SkinObject 7.0.0

Widgets

Es wurden keine Erweiterungen gefunden

Kommentiert und kritisiert

Sabine Hildebrandt-Woeckel, Herausgeberin KARRIERENEWS und Inhaberin job40pus, kommentiert und kritisiert künftig an dieser Stelle, was in der Kommunikation zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern passiert. Heute: „Initiativbewerbungen nicht zulassen: Effektiv – oder doch eher dumm?

Kooperation zweier Jobmessen-Profis


Getreu dem Motto „Doppelt hält besser“ kooperiert job40plus auf der nächsten job40plus am 12. September in München mit der Overbeck Job Lounge. Am etablierten 3-Säulen-Konzept von job40plus (Rekrutierung/Jobsuche, individuelle Beratung und Vortragsprogramm) ändert sich hierdurch nichts, aber Unternehmen wie Kandidaten profitieren von zwei Datenbanken, zwei Netzwerken und gebündeltem Know-how. Ausführliche Informationen gibt es hier 

 

43,5 Millionen erwerbstätig

Im Juni 2016 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes rund 43,5 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber dem Vorjahresmonat nahm die Zahl der Erwerbstätigen kräftig um 528.000 Personen oder 1,2 Prozent zu. Die Erwerbstätigkeit ist seit Dezember 2015 konstant mit Zuwachsraten von jeweils 1,2 Prozent im Vorjahresvergleich angestiegen. Erwerbslos waren im Juni 2016 rund 1,8 Millionen Personen, 138.000 weniger als ein Jahr zuvor.

Starker Anstieg bei Vollzeitstellen

Im ersten Quartal 2016 arbeiteten die Erwerbstätigen in Deutschland insgesamt 14,9 Milliarden Stunden. Das entspricht einem Plus von 0,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

„Der starke Anstieg bei den Vollzeitstellen wird das Arbeitsvolumen weiterhin nach oben ziehen“, sagte Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und Strukturanalysen“. Die Anzahl der Vollzeitbeschäftigten wuchs im ersten Quartal mit einem kräftigen Plus von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Anzahl der Teilzeitbeschäftigten ist um 0,6 Prozent gestiegen. Die Erwerbstätigkeit insgesamt nahm damit im ersten Quartal 2016 um 1,3 Prozent zu und lag bei 43,1 Millionen Personen.
Die durchschnittliche Arbeitszeit pro Erwerbstätigem lag im ersten Quartal 2016 bei 347 Stunden. Gegenüber dem Vorjahresquartal ist sie zwar um 1,1 Prozent gesunken. Dies sei aber nur auf Kalendereffekte und einen erhöhten Krankenstand zurückzuführen, so Weber. Im ersten Quartal 2016 stand mit 61,3 Tagen ein Arbeitstag weniger zur Verfügung als im Vorjahresquartal. Der Krankenstand der Beschäftigten lag bei 4,7 Prozent und ist somit um 0,3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen.

Roaming-Gebühren gesunken

Wer im EU-Ausland mit dem Handy telefoniert, SMS schreibt oder surft, zahlt dafür seit dem 30. April 2016 weniger. Darauf weist Bitkom hin, der Branchenverband der deutschen Informations- und Telekommunikations- branche. Mobilfunkbetreiber dürfen nur noch geringe Aufschläge auf die gebuchten Inlandstarife nehmen: netto maximal 5 Cent pro Minute für Anrufe, 2 Cent pro SMS oder 5 Cent pro Megabyte bei der Internetnutzung. Ankommende Anrufe kosten höchstens 1,2 Cent pro Minute zusätzlich. Dabei darf die Summe aus Inlandspreis plus Roaming-Aufschlag folgende Höchstbeträge nicht überschreiten: netto 19 Cent pro Minute für abgehende Anrufe und 5 Cent für eingehende Anrufe, 6 Cent für SMS und 20 Cent pro Megabyte. Im Sommer 2017 dann fallen Roaming-Gebühren komplett weg.

Tipps vom KarriereMarshal

- - Freitag, 18. März 2016


Ernst-Wilhelm Schmidt, Marketingexperte, Personal- und Karriereberater, Buchautor … kurz: Der KarriereMarshal, mit aktuellen Themen rund um die Themen Bewerben und Karriereplanung.

 weiter ...

Persönliche Kontakte

29 Prozent aller Neueinstellungen kommen über die Nutzung persönlicher Kontakte zustande. Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften bringen Arbeitgeber und neue Mitarbeiter bei 14 Prozent der Neueinstellungen zusammen. Ebenfalls bei 14 Prozent der Neueinstellungen führen die Dienste der Bundesagentur für Arbeit einschließlich ihrer Internetangebote zur Stellenbesetzung. Dies zeigt die IAB-Stellenerhebung, eine regelmäßige Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Zwölf Prozent der Stellen werden über andere Internet-Jobbörsen als die der Bundesagentur für Arbeit besetzt, elf Prozent über Stellenangebote auf den eigenen Internetseiten der Arbeitgeber, zehn Prozent über Initiativbewerbungen oder Bewerberlisten. Andere Besetzungswege spielen dagegen eine vergleichsweise kleine Rolle. Akademiker werden am häufigsten über Internet-Jobbörsen eingestellt. Bei ihnen stehen die persönlichen Kontakte erst an zweiter Stelle. Bei Personen mit mittlerer Qualifikation sind persönliche Kontakte und die klassischen Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften die dominierenden Besetzungswege. Bei ungelernten Arbeitskräften folgen nach den persönlichen Kontakten die Dienste der Bundesagentur für Arbeit.

Tarifverdienste 2015 gestiegen

Die tariflichen Monatsverdienste in Deutschland sind im Jahr 2015 nach vorläufigen Ergebnissen um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Berücksichtigt wurden die tarifliche Grundvergütung sowie tariflich festgelegte Sonderzahlungen wie Einmalzahlungen, Jahressonderzahlungen oder tarifliche Nachzahlungen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, lag das Tarifplus ohne Berücksichtigung der Sonderzahlungen 2015 im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich bei 2,5 Prozent. Die Verbraucherpreise stiegen im gleichen Zeitraum nach vorläufigen Berechnungen um 0,3 Prozent.

Ihre Meinung interessiert uns

Gerne recherchieren wir auch die Themen, die Sie interessieren. Teilen Sie uns mit, welche Geschichten Sie bewegen und welche Themen Ihnen noch fehlen. Wir freuen uns darauf.

Ihre Redaktion
info@karrierenews.de

Erfahrene gern gesehen

Interview mit der TUI Deutschland - Dienstag, 28. Oktober 2014

KARRIERENEWS.DE sprach mit Sybille Reiß, Leiterin HR Business Partner bei der TUI Deutschland GmbH.

KARRIERENEWS.DE: Welche Aktivitäten gibt es in Ihrem Unternehmen, um ältere Arbeitnehmer möglichst lange im Unternehmen zu halten?
TUI: Wir bieten eine Vielzahl von Maßnahmen in den Bereichen Gesundheitsförderung und -vorsorge, Gesundheit am Arbeitsplatz, Betriebssport, etc. Diese werden gleichermaßen für alle Mitarbeiter angeboten. Die Angebote werden insgesamt rege genutzt. Gerade bei älteren Beschäftigten achten wir zudem darauf, dass sie entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit eingesetzt werden, zum Beispiel indem wir Schichtdienste vermeiden.
Sind Sie grundsätzlich an der Kontaktaufnahme von erfahrenen Kandidaten interessiert?
Jüngere TUI-Mitarbeiter können in vielen Bereichen vom Wissen und der Erfahrung ihrer älteren Kollegen profitieren. Dementsprechend sind Bewerbungen erfahrener Kandidaten gern gesehen.
Gibt es Unternehmensbereiche, in denen das Interesse an erfahrenen Kandidaten größer ist als in anderen?
Es ist vor allem der Mix ...

Lesen Sie das ganze Interview!

 weiter ...

Mehr Interviews mit Unternehmen

BMW, Conti, Deutsche Bahn, Roche... - Sonntag, 3. November 2013

KARRIERENEWS.DE fragt regelmäßig deutsche Unternehmen nach ihrem Umgang mit erfahrenen Mitarbeitern und Kandidaten. Mit dabei sind neben Bayern, Continental, Opel und Roche:

 weiter ...

Sie sind anderer Meinung?

Copyright © 2013 Karrierenews.de. All Rights Reserved.  |  intern